Weiter zum Inhalt
Allgemein » Antrag an den Gemeinderat – Toiletten im Kindergarten
25Jan

Antrag an den Gemeinderat – Toiletten im Kindergarten

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren des Gemeinderats,

wie sicherlich hinlänglich bekannt ist, gibt es im Kindergarten (Haus Sonnenschein) das Problem, dass die Toiletten höchst unangenehm riechen. Teilweise ist die Geruchsbelästigung aus den Toiletten so hoch, dass man sich selbst im Gang nicht gerne aufhält.
Manche Kinder verweigern wegen dieser Ausdünstungen im Kindergarten sogar den Gang zur Toilette – vermeiden tun ihn viele.

Wir wissen, dass dieses Problem in den vergangenen Jahren schon mehrfach von verschiedenen Stellen an den Bürgermeister, die Verwaltung und an diverse Gemeinderäte herangetragen worden ist. Leider waren bislang alle Versuche die Situation zu verbessern mehr oder weniger erfolglos. Eine nachhaltige Lösung des Problems konnte nicht erreicht werden.

Bei einem kürzlich stattgefundenen Treffen hat uns ein Fachmann aus der Reinigungsindustrie darauf aufmerksam gemacht, dass sich derartige Gerüche mit keinem gewöhnlichen Putzmittel beseitigen lassen. Die Gerüche resultieren aus Harnstoffverbindungen und E. Coli-Bakterien, die durch herkömmliche Reinigungsvorgänge bereits tief in die Fugen und Ritzen eingedrungen sind. Jede weitere Befeuchtung fördert ein Wachstum dieser Verunreinigungen. Einfach und nachhaltig lässt sich dieses Problem jedoch mit speziellen Mitteln in den Griff bekommen.

Es handelt sich dabei z.B. um den Mr. Mint Reiniger der Firma Dr. Schnell. Bei diesem Reiniger handelt es sich nicht um einen Reiniger im eigentlichen Sinne, sondern um Bakterien, die organisches Material verstoffwechseln.
Zuerst werden die störenden Geruchsmoleküle unschädlich gemacht, anschließend tilgen die Mikroorganismen die Entstehungsquelle der störenden Gerüche.
Das heißt: Die enthaltenen Bakterien fressen die übelriechenden Harnstoffe und E. Coli-Bakterien auf. Sobald keine fremdartigen organischen Stoffe mehr vorhanden sind, sterben die verbleibenden Bakterien ab und lassen sich im Anschluss mit gewöhnlichen Reinigungsmitteln beseitigen.
Als Anlage erhalten Sie eine Produktinformation zu diesem Mittel und ein Sicherheitsdatenblatt. Es spricht nichts gegen den Einsatz dieses Mittels im Kindergarten.

Wir beantragen, dass der genannte oder ein vergleichbarer Reiniger im Kindergarten zum Einsatz gebracht und so zumindest der Versuch unternommen wird, der nachhaltigen Geruchsbelästigung durch die Toiletten entgegen zu wirken.

In jedem Rahmenhygieneplan ist angegeben, dass auch lufthygienische Belastungen wie penetranter Geruch hygienerelevant sein können. Unserer Meinung nach ist es Bestandteil der Basishygiene, dass es im Kindergarten nicht stinkt.

Unsere Kinder sollten es uns wert sein, sie keiner unzumutbaren Geruchsbelästigung auszusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Dirsch             Wolfgang Thalmeier                 Martin Wendl

 

 

 

 

Verfasst am 25.01.2013 um 14:15 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
48 Datenbankanfragen in 0,814 Sekunden · Anmelden