Weiter zum Inhalt
24Mrz

Gemeinderatssitzung am 24.03.2014

Bebauungsplan Nr. 33 „Am Linnerberg-Ost“ im GT Adelshausen
Der Architekt Herr Ohlsen stellt den Bebauungsplanentwurf vor.
Bereits vor vier Jahren wurde mit den Planungen dieses Bebauungsplanes begonnen. Die Planungen haben so viel Zeit in Anspruch genommen, weil vorab untersucht werden musste, wie das anfallende Regen- und Abwasser am besten sicher durch Adelshausen geleitet werden kann.
Inzwischen hat man sich auf ein Mischsystem für das zu überplanende Gebiet festgelegt, d.h. Schmutzwasser wird getrennt vom Regenwasser abgeleitet werden. Das Gelände ist insgesamt nicht so gut versickerungsfähig, so dass das Wasser zwingend abgeleitet werden muss. Es sind zwei Rückhaltebecken geplant. Ein offenes und ein unterirdisches in Form eines dicken Rohres.
Überplant werden Grundstücke von vormals drei Grundstückseigentümern. Es sollen 27 Baugrundstücke entstehen, die durch eine Verlängerung der vorhandenen Straße, daran einer ringförmigen Straße und einer kurzen Stichstraße erschlossen werden sollen.
Im Bebauungsplan sind vier Typen von Häusern vorgesehen.
Ganz oben am Berg sollen Häuser des Typs A stehen. In der Mitte im wesentlichen Häuser des Typs B und C und ganz unten am Hang sind auch Doppelhäuser des Typs D möglich. Die einzelnen Festsetzungen zu den Gebäudetypen sind wie folgt geplant: weiterlesen »

21Mrz

Gemeinderatssitzung am 24.03.2014

K1024_20140321_140902

17Mrz

Danke-Danke-Danke-Danke

Liebe Karlskronerinnen und Karlskroner,

DANKE – DANKE – DANKE – DANKE!

Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung. Ihr seid großartig!

Ohne Euch alle wären die zwei Sitze im Gemeinderat und ganz besonders die zwei Sitze im Kreistag nicht möglich gewesen. Ein herzliches Vergelt’s Gott!

Wir freuen uns so über Eure Unterstützung. Und gleichzeitig sind wir uns bewusst, dass jede Stimme, die wir bekommen haben ein  Vertrauensvorschuss ist, den ihr uns gegeben habt.  Wir vergessen das nicht und werden ab sofort dafür arbeiten, diesem Vertrauensvorschuss gerecht zu werden.

Silvia Dirsch und Martin Wendl
im Namen aller Karlskroner Grünen

16Mrz

Ergebnisse der Kommunalwahl

Hier die Link´s zu den Ergebnissen der Kommunalwahl 2014.

Martin Wendl

Gemeinderatswahl

Liste der gewählten Gemeinderäte

Kreistagswahl

Liste der gewählten Kreisräte

Landratswahl

Bürgermeisterwahl

11Mrz

Unser Team für Karlskron

gruene_karlskron_folder3_innen_kopie

 

10Mrz

Für uns in den Kreistag

Für uns in den Kreistag

 Plakat kreis

10Mrz

Gemeinderatssitzung am 10.03.2014

Informationen von Herrn Bissinger und Herrn Kleinert von der Firma VSI GmbH zur Sanierung von Straßen mit Dünnschichtasphalt
Die Reparatur einer Straße mit Dünnschichtasphalt kann die Lebensdauer des Asphaltbelages um 10 bis 15 Jahre verlängern.
Vorteil einer Sanierung mit Dünnschichtasphalt ist, dass nicht gefräst werden muss. Auf die bestehende Asphaltdecke wird nach einer gründlichen Reinigung eine ca. 1 cm dicke Asphaltschicht in zwei Lagen aufgetragen. Teure Vorarbeiten wie Fräsen entfallen. Die Tagesleistung mit dem Dünnschichtasphaltverfahren liegt bei etwas 2.00 bis 3.000 m². Die Asphaltdecke, die aufgetragen wird ist ein kalter Asphaltbelag. Die Einbauzeit ist gering und die Fahrbahn kann in etwa nach 10 Minuten nach Aufbringung wieder befahren werden.
Die Substanz der Straße muss allerdings voll tragfähig sein. Einbrüche in der Straße und Risse können mit diesem Verfahren nicht ausgebessert werden. Beim Dünnschichtasphalt handelt es sich um eine reine Oberflächenschicht. Der Bestand muss zwingen in Ordnung sein. Es erfolgt bei diesem Verfahren keine Tragfähigkeits- und Substanzverbesserung. Die aufgebrachte Schicht ist eine neue Verschleißschicht bzw. eine Versiegelung der Fahrbahndecke. weiterlesen »

10Mrz

So wählen Sie richtig!

Unbenannt-1

 

05Mrz

Gemeinderatssitzung am 10.03.2014

K1024_20140305_170322

02Mrz

Nein zur Gleichstromtrasse

Gruenen_A1_Gleichstrom

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
66 Datenbankanfragen in 0,472 Sekunden · Anmelden