Weiter zum Inhalt
Allgemein » Gemeinderatssitzung vom 6.2.2017
07Feb

Gemeinderatssitzung vom 6.2.2017

1. Die Niederschrift vom 16.01.2017 wurde genehmigt 

2. Bauanträge

Der Gemeinderat erteilt mehrheitlich sein Einvernehmen zu allen eingereichten Bauanträgen. Die Anträge werden an die zuständige Baugenehmigungsbehörde, dem Bauamt im Landratsamt, weitergeleitet. Eine Bauvoranfrage wurde abgelehnt

3. Bauleitplanung Gemeinde Karlskron

Außenbereichssatzung Walding

3.1 Ergebnis der erneuten Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden nach § 4 a Abs. 3, § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) – Prüfung der vorgebrachten Anregungen

3.2 Der Satzungsbeschluss wurde gefasst

4. Bauleitplanung Nachbargemeinde Markt Reichertshofen

Die Gemeinde Karlskron hat keine Einwände gegen die 1. Änderung und Ergänzung der Außenbereichssatzung Nr. 2 „Feilenmoos“; Verfahren nach § 35 Abs. 6 BauGB

5. Antrag des Junge Union Ortsverbandes Karlskron auf gezielte Schaffung von Wohnungen in der Gemeinde Karlskron

Auch der Gemeinderat erachtet die Schaffung von Mietwohnungen in Karlskron für erforderlich und verweist auf die bereits mehrfach besprochene und beschlossene Vorgehensweise bei den Planungen der anstehenden Baugebiete. Dort sollen gezielt Flächen für den Mietwohnungsbau ausgewiesen werden

6. Breitbandausbau in der Gemeinde Karlskron – Sachstandsbericht

Rund 1000 Haushalte sind bereits versorgt. Vereinzelt gibt es Probleme, wie z.B. fehlende Ports in den Verteilerkästen. Die Telekom ist überrascht von „so vielen Neu- und Wiederkunden“. Die benötigten Kapazitäten werden aber in den kommenden Wochen nachgerüstet. Auch einzelne Anschlussleitungen müssen noch nachgearbeitet werden

7. Ausbau der Bergstraße u. St.-Quirin-Straße im GT Pobenhausen – Sachstandsbericht

BGM Kumpf stellte die Ergebnisse der Straßenaufbau- und Untergrunduntersuchung vor. Es wurde eine Stellungnahme des Straßenbauamtes eingeholt. Bei einem Unternehmen angefragt, dass Straßen im Dünnschichtverfahren saniert. Zusätzlich haben betroffene Anwohner eine weitere Meinung von einem Ingenieurbüro ihrer Wahl in Auftrag gegeben. Sobald alle Ergebnisse vorliegen, kann eine fundierte und von allen akzeptierte Entscheidung getroffen werden

8. Das Büro Coplan AG stellte die Ergebnisse des Energiecoachings vor

Es wurden Einsparungspotentiale bei der Straßenbeleuchtung, der Beleuchtung in den kommunalen Gebäuden und bei den Vakuumpumpen ausgemacht. Auch PV-Anlagen zur Eigenstromerzeugung auf den öffentlichen Gebäuden wurden uns ans Herz gelegt. Hier sind sehr kurze Amortisationszeiten von deutlich unter zehn Jahren zu erwarten. Ebenfalls empfohlen wurde uns, über die Schaffung eines Nahwärmenetzes nachzudenken

9. Anfragen und Mitteilungen

Zum Baumschnitt am Friedhof Adelshausen und der weiteren Vorgehensweise, zum Verlauf der Zufahrt zum „Barrierefreien Wohnen“ am Josephenburger Weiher und zum Sachstand der Versorgung mit WLAN-Hotspots

Verfasst am 07.02.2017 um 8:43 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
43 Datenbankanfragen in 0,735 Sekunden · Anmelden